Geld sparen – jeden Tag. Tipps für den Alltag

Geld sparen – jeden Tag. Tipps für den Alltag

Jeder, der eine Familie zu versorgen, ja, der „nur“ einen Haushalt zu führen hat, weiß, wie schnell das Geld im Monat flöten geht. Eben noch war das Gehalt auf dem Konto und schon ist wieder Ebbe in der Kasse. Dabei kann jeder ganz einfach jeden Tag Geld sparen. Hier unsere Tipps.

Um ein paar Schnelltricks im Alltag zu geben:

– Meide alle „to gos“ – ob Kaffee, Fastfood oder sonstiges.

– Kaufe stets direkt dort, wo das Produkt herkommt, denn viele Vertriebsstationen verteuern jedes Mal das Produkt. Das heißt, kauf lieber direkt vom Bauernhof oder der Fabrik, wenn es dir möglich ist.

– Nimm gleich größere Mengen – aber nur wenn es auch sinnvoll ist (keiner braucht 150 Senfgläser im Schrank)

– Wähle eine jährliche Zahlung, wenn du dadurch gegenbüber der Vierteljährlichen oder Monatlichen Geld sparen kannst.

– Kündige alle Abos: Reduziere deine wiederkehrenden Kosten auf ein Minimum.

– Teile und profitiere: Manchmal lohnt es sich, sich mit anderen zusammen zu tun. Sei es im Schwimmbad für eine ermäßigte Gruppenkarte oder im Supermarkt, wenn es eine günstige Großpackung gibt.

– Zahle nur bar. Wer genau im Portemonnaie den Überblick hat, kann besser planen und ist viel vorsichtiger im Ausgeben, als wenn man „easy“ nur ein Stück Plastik durchzieht und die Abrechnung erst am Monatsende sieht.

– Teil dir dein Geld in Wochen ein: So wie früher beim Taschengeld. Das verhindert, dass du dein Moantsbudget bereits zum Monatsbeginn komlett auf den Kopf haust.

– Verabschiede dich von Markenartikeln. Achte lieber auf ökologische und soziale Standards bei der Produktion.

– Kauf einfach weniger: Der Vorteil von drei statt sechs Hosen? Mehr Platz im Schrank, mehr Geld im Säcklein.

Weitere Infos unter anderem im E-Book „Spartipps für Familien“ von Barbara Schilling

oder hier: Einnahmen und Ausgaben im Überblick behalten. Kostenloses Haushaltsbuch downloaden …