Wirtschaftsprofi.com

Wirtschaftsprofi – ein kleines Team aus langjährig Selbstständigen und gelernten Kaufleuten – hält Tipps und Tricks bereit, damit Sie selbstbestimmt über Ihre Finanzen entscheiden können.

h

Geldanlagen

Sie suchen clevere Wege, um Ihr Geld Gewinn bringend anzulegen? Wir stellen Ihnen sicherheits- oder eine renditeorientierte Formen der Geld-Anlage vor.

Versicherungen

Sollten Sie eine  gesetzliche oder private Versicherung (PKV) wählen? Wie unterscheiden und ergänzen sich Versicherungen?

Vorsorge

Altersversorgung oder Leistungen bei Berufsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit: die Kassen werden immer leerer und wir müssen  vorsorgen.

Ideenecke

Immer wieder gibt es spannende Produkte zum Thema „Geld“. Hier stellen wir neue Produkte oder Leistungen aus der Welt der Finanzen vor.

Es stimmt, dass Geld nicht glücklich macht. Allerdings meint man damit das Geld der anderen.

George Bernard Shaw

Prädikat „BESTSELLER“

Made my day! Grad bei Amzon gesehen: Mein Buch auf Platz 1 in der Kategorie Fachbücher – Werbung … ;-) Ich freue mich – Prädikat „BESTSELLER“: den orangen „Wimpel“ ;-) Grundlagen des Marketing (3.... read more

100 Tipps für den Umzug

Ein Umzug mit dem eigenen Pkw und den Autos von Freunden oder Bekannten bietet sich nur an, wenn Sie einen kleinen Haushalt haben. Je nach Größe und Umfang Ihres Umzugsgutes können Sie einen Umzugstransporter oder einen Lkw mieten. Mit dem Führerschein der Klasse 3 bzw. B dürfen Sie Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen steuern.

read more

Keine Angst vorm Geld verdienen – warum sich Kleinunternehmer mitunter schwer tun …

Quick Tipp 24 – weitere Tipps auf www.marketing-muse.de QUICKtipp zum Thema Geld verdienen. Als Unternehmer muss man sich zwangsläufig mit dem Thema Finanzen auseinandersetzen und tut stets gut daran, den Überblick zu wahren. Steuerberater und Buchhalter sind hilfreich, aber die Verantwortung für dein Unternehmen und seine Liquidität hast immer DU! Also, es ist nichts Schlechtes daran, Geld verdienen zu wollen. Wer ein Business betreibt, kommt nicht drum herum. Und warum auch? Unsere ganze Moderne basiert darauf. Mach dir klar, dass es Spaß macht, mit dem was du liebst, Gel dzu verdienen und dass es völlig legitim ist, über Preise, Gewinne und Rabatte zu reden und zu verhandeln. 3 Wege zu mehr Geld: Kosten senken, Umsatz erhöhen, Geld re-investieren. Scahut euch hier mein Kurzvideo dazu an... read more

Entwicklung der Zahlungsmittel

Wie war das eigentlich? Wie hat sich das mit dem Geld als Zahlungsmittel entwickelt? Wurden früher Muscheln und andere Naturalien als Zahlungsmittel genutzt, war Tauschhandel an der Tagesordnung – sogar Menschen gegen Tiere – hat sich in der Neuzeit doch das Geld durchgesetzt. Zuerst als Münze, später dann als Papier; die Geldscheine wurden „geboren“. Leicht, einfach zu verstauen, auch in großen Mengen zu transportieren – ein geniale Erfindung, auch wenn quasi zeitgleich mit ihrer Entstehung die Geldfälscher auftauchten und Druckart, Druckerfarbe und Papier genauestens zu kopieren versuchten. Oft mit durchschlagenem Erfolg. Noch heute hat die Polizei es immer wieder mit kursierenden Scheinen, mit Falschgeld zu tun. Doch wie ging eigentlich die Entwicklung von der Münze hin zum Schein vonstatten? Eine kleine Übersicht … 600 vor Christus prägt Griechenland die ersten Silbermünzen. Die erste einheitliche Währung in Rom ist dann einhundert Jahre später. Übrigens, „Krösus“, beinahe jeder kennt den Begriff in Zusammenhang mit Geld, stammt vom Erfinder des Münzsystems 650 vor Christus. Um 200 vor Christus tritt dann der Denar als erste Währung in Erscheinung. Es folgt ein großer Sprung: In China wird 650 nach Christus das allererste Papiergeld ausgebeben, zumindest wird es offiziell so datiert. Ein Meilenstein! Bei uns dauerte es noch etwas … die Herrscher hatten wichtigeres im Kopf, so scheint es. In unseren Landen geht es folgendermaßen weiter: Karl der Große, der berühmte Gekrönte, führt 750 den Pfenning ein. 1483 ist in Europa das Jahr der Jahre: Spanien, damals eine Weltmacht, gibt als erstes die Geldscheine heraus. Um 1600 treten dann die Amsterdamer Banken in Erscheinung: bei ihnen sind die Geldscheine erhältlich. Ab 1660 übernimmt dies dann... read more